Anzeigen



Gericht


Sagt der Richter zum Angeklagten: "Sie haben die Wahl: zehn Tage Gefängnis oder 1000€"

Da antwortet der Angeklagte: "Ach, dann nehme ich natürlich leiber das Geld!"



"Angeklagter, warum haben Sie das Auto gestohlen?"

"Ich musste zur Arbeit, Herr Richter."

"Sie hätten doch den Bus nehmen können!"

"Für den habe ich doch keinen Führerschein"



DER PROZESS

Eine Dame, die ungefähr im achten Monat schwanger war, betrat den Bus und bemerkte einen Mann ihr Gegenüber, der sie anlächelte. Sie suchte sich sofort einen anderen Platz. Jetzt grinste der Mann und sie wechselte erneut den Platz. Der Mann wurde noch mehr erheitert. Nach ihrem vierten Platzwechsel brach der Mann in schallendes Gelächter aus. Sie beschwerte Sich beim Fahrer und an der nächsten Station wurde der Mann verhaftet. Der Fall kam vor Gericht. Der Richter fragte den Mann, was er zu seiner Verteidigung zu sagen hätte. Der Mann antwortete: "Es war so Euer Ehren: Als die Dame den Bus betrat konnte man ihren Zustand nicht übersehen. Sie saß unter einer Werbung, die hieß "Die Double Mint Zwillinge kommen!", und ich grinste. Dann setzte sie sich unter eine Werbung, die sagte "Slogans Einreibesalbe wird die Schwellung lindern" und ich musste lachen. Dann setzte sie sich unter ein Schild auf dem stand "Williams großer Stab vermochte diesen Trick" und ich hatte mich kaum noch unter Kontrolle. ABER, Euer Ehren, als sie sich das vierte Mal umsetzte und unter der Werbung saß "Goodyear Gummi hätte diesen Unfall verhindert", war es mit der Beherrschung aus.

Das Verfahren wurde eingestellt.



"Angeklagter, sind sie vorbestraft?"

"Nein"

"Wohl immer ehrlich gewesen?"

"Nie erwischt worden!"



Vor Gericht verteidigt sich der Angeklagte: "Herr Richter, Ihnen kann man es aber auch nicht recht machen. Brech ich ein, werde ich verurteilt, breche ich aus, werde ich auch verurteilt."



Anzeigen