Anzeigen



Willkommen


Der Verkäufer preist ein Hörgerät an: "Dieses Gerät kann ich Ihnen sehr empfehlen. Ich trage es nämlich selbst."

Der Opa fragt: "Und was kostet es?"

Darauf der Verkäufer: "Nein, es ist eine gute Qualität. Das Gerät rostet nicht!"



Die neue Lehrerin, jung, super schön und mit einer Wahnsinns-Figur ist der Schwarm aller Jungs in der Klasse. Heute schreibt sie an die Tafel als Fritzchen plötzlich ruft: "Frau Lehrerin ist unter dem rechten Arm rasiert!"

"Fritzchen" sagt sie, "Das war sehr unartig! Geh nach Hause, heute will ich Dich nicht mehr sehen!"

Ok, Fritzchen geht Heim und ist über diesen freien Tag gar nicht böse.

Am nächsten Tag zeichnet die schöne Lehrerin etwas mit der linken Hand, und Fritzchen ruft: "Unter dem linken Arm ist sie auch rasiert!"

"Jetzt reicht es mir aber," sagt die Lehrerin. "geh nach Hause! Diese Woche brauchst Du gar nicht mehr aufzutauchen. Und Deine Eltern rufe ich auch an!"

Fritzchen erlebt 3 wundervolle schulfreie Tage. Am Montag erscheint er wieder im Unterricht. Bis in die 4. Stunde geht auch alles gut. Da bricht der Lehrerin die Kreide ab und sie bückt sich um sie wieder aufzuheben.

"Das wars dann Jungs," ruft Fritzchen und nimmt seinen Schulsack, "ich seh euch nächstes Schuljahr wieder!"



Fragt der Lehrer seine Schüler: "Wer kennt den Namen der Weinsorte, die am Fuße des Vesuvs wächst?"

Antwortet Alexander prompt: "Glühwein!"



Zum Besuch des Sexualkundeunterrichts muss jeder Schüler einen von den Eltern unterschriebenen Schein mitbringen, dass er den Unterricht besuchen dürfe.

Ein Junge sagt dem Lehrer, als er ihm den Schein gibt: "Meine Mama sagt, dass ich mitmachen darf, solange es keine Hausarbeiten gibt."



Kommt ein Mann in eine Arztpraxis, sieht, dass das Wartezimmer brechend voll ist. ”Prima”, sagt er und geht wieder.
Am nächsten Tag wieder: Das Wartezimmer ist voll und er: ”Klasse!” und geht wieder.
Das wiederholt sich einige Tage. Der Arzt bekommt das mit und wundert sich. Er bittet seine Sprechstundenhilfe, doch dem Mann mal nachzufahren. Am darauffolgenden Tag:
”Und, sind Sie ihm nachgefahren?”
”Ja.”
”Und wohin?”
”Er fuhr zu einem Hochhaus.”
”Ja, und dann?”
”Dann ging er in den Aufzug.”
”Und dann?”
”Dann fuhr er in den 3. Stock.”
”Und dann?”
”Dann klingelte er an einer Tür.”
”Und dann?”
”Dann machte ihm eine Frau auf.”
”Ja, und dann?”
”Dann sagte er ihr: Liebling, wir können noch mal. Dein Mann ist noch beschäftigt!”



Anzeigen